• rss
SPD-Regionalkonferenz in Dortmund – Gelebte innerparteiliche Demokratie

SPD-Regionalkonferenz in Dortmund – Gelebte innerparteiliche Demokratie

Eine wirklich wertvolle Veranstaltung! Ich war dort mit etwa 300 anderen Ortsverbands- und  Kreisverbands-Vorsitzenden,  Funktiönaren etc.. Es wurde zuerst der Sachstand (nicht der medial veränderte Stand) des Konvents (27.09.) bekannt gemacht, dann kurze Statements von Politprofis mit Erfahrung aus Koalitionen und dann Redebeiträge der Basis, die alle Aspekte, denke ich, genannt haben.

Persönliches Fazit:

-Verantwortung ja, aber vor allem gegenüber unseren Wählern

– Keine Angst vor Minderheitenregierung, Neuwahlen, Opposition

– Viel Sorge um Vertrauensverlust und den Zielen der Sozialdemokratie in Koalition und auch Opposition

– Eindrucksvolle Zustimmung in die gelebte innerparteiliche Demokratie!

Aber auch großes Vertrauen in unseren Parteivorsitzenden Sigmar  Gabriel und unsere Verantwortlichen in diesem Entscheidungsprozess, wo ALLES kann aber NICHTS muss!

Die Basis wird mitgenommen und begleitet den Prozess ergebnisoffen. Am Ende steht ein verbindliches Mitgliedervotum.

 

Beschluss Außerordentlicher Parteikonvent 27.9

http://www.spd.de/scalableImageBlob/110364/data/20130927_beschluss_parteikonvent-data.pdf

Beschluss des Landesvorstandes der NRWSPD vom 23.09.2013

http://www.nrwspd.de/db/docs/doc_47493_2013923203346.pdf