• rss
“Lebenssituation in Oberbrügge” SPD-Vorstand diskutiert und plant Bürgergespräch

“Lebenssituation in Oberbrügge” SPD-Vorstand diskutiert und plant Bürgergespräch

 

Astrid Becker: “Die Sorgen und Probleme in Oberbrügge und Ehringhausen nehmen wir ernst.” Da waren sich die Vorstandsmitglieder einig und es soll geprüft werden” Wo und wie kann Politik Einfluss nehmen und helfen kann?” Hierzu ist ein enger Austausch mit den Bürgern und Parteimitgliedern im Stadtteil notwendig und hilfreich.

Auf der ersten Vorstandssitzung der Halveraner SPD im neuen Jahr ging es abendfüllend um die Lage im Stadtteil Oberbrügge. Die Sorgen und Probleme in Oberbrügge und Ehringhausen sind ernst zu nehmen und deshalb hatte der Vorstand hierzu zusätzlich Parteimitglieder aus Oberbrügge eingeladen. Diese berichteten über die geplanten Veränderungen, und es wurden zunächst fünf Themenschwerpunkte für die nachfolgende Diskussion festgelegt:

– „Das Bürgerhaus“ als kultureller und sozialer Treffpunkt, sein Umfeld und seine Bedeutung für den Stadtteil

– „Die Einkaufssituation“, wenn der Aldi-Markt als Nahversorger ausfällt. Mögliche Nutzungen des ca. 670 qm Gebäudes und evtl. Nachfolgelösungen für die Bürger

– „Internet“ und mögliche Chancen für Versorgung mit Breitband

– „Grundschule Oberbrügge“ Entwicklungen in der Schullandschaft und seine Folgen

– „Öffentlicher Nahverkehr, Bahnverbindung  Agger-Volme, Bahnhof Oberbrügge und sein Umfeld“

Nachdem die Themen ausgiebig untereinander besprochen waren, wurde als nächster Schritt eine Begehung vor Ort, mit anschließendem „Bürgergespräch“ im Bürgerhaus geplant. „Wo und wie kann die Politik Einfluss nehmen und helfen? Diese Frage soll dann im Austausch mit den Oberbrügger Bürgern zu den obengenannten Themen bearbeitet werden. Zu diesem Bürgergespräch wird die SPD im Frühjahr einladen und den Termin frühzeitig über die Zeitung mitteilen.  Als Gesprächspartner sollen dann unsere Rats- und Ausschussmitglieder zur Verfügung stehen  und der Bürgermeister Michael Brosch aktuell zu Chancen und Entwicklungen informieren.

Martin Kastner

Fraktionsvorsitzender

Foto: Michael Brosch im Gespräch mit Anwohnern vor dem Bürgerhaus 9/2015